Heroes Song

Hero’s Song – John Smedley entwickelt neues MMORPG

John Smedley meldet sich zurück und startete die Kickstarter-Kampagne zur Finanzierung seines neuen MMORPGs Hero’s Song.

Bei Hero’s Song handelt es sich um ein Hardcore-Retro-Sandbox-MMORPG, das eine 2D-Pixelgrafik nutzt und jede Menge neuer Ideen ins Genre bringt.

Hero’s Journey kann sowohl in einem Single-Player-Modus aber auch als MMORPG gespielt werden. Dabei kann jeder Spieler einen eigenen Server hosten und dort auch die Regeln wie Permadeath oder Friendly Fire festlegen oder man spielt einfach auf einem bestehenden Server mit. Ein ausgeklügeltes System sorgt dafür, dass keine Welt wie die andere sein soll.

Denn derjenige, der den Server startet, bestimmt, wie die Welt aussehen soll. Dies geschieht anhand dessen, welche Götter man für seine Welt auswählt. Jeder Gott hat andere Auswirkungen auf die Welt und deren Bewohner. Wer die Göttin der Meere mit aufnimmt, der hat eine Welt voller Inseln im Meer. Ein anderer Gott dagegen kann dafür sorgen, dass es mehr Berge gibt. Wählt man einen Gott nicht, so bedeutet dies, dass das ihm zugehörige Volk nicht im Spiel auftauchen wird und man daher auch seinen Charakter nicht aus diesem Volk erschaffen kann. Auf diese Weise sollen unzählige verschiedener Welten entstehen.

Eine Hauptstory existiert in Hero’s Song nicht. Allerdings gibt es Quests, welche euch die NPCs anbieten. Diese NPCs und deren Quests werden ebenfalls durch die Wahl der Götter beeinflusst. Generell steht aber der Sandbox-Aspekt im Vordergrund. Ihr sollt eure Welt frei erkunden können und dabei eure eigene Geschichte schreiben. Damit auch alles gut zusammenpasst, hat sich das Entwicklerstudio Pixelmage Games rund um MMO-Veteran John Smedley Hilfe von einem erfahrenen Fantasy-Autoren geholt. Patrick Rothfuss, der die Kingkiller-Chroniken schrieb, sorgt für stimmige Hintergrundgeschichten.

Wer sich gerne an der Kickstarter-Kampagne und damit an der Finanzierung des MMORPGs Hero’s Song beteiligen will, der kann dies noch bis zum 18. Februar tun. Bis dahin will man 800.000 US-Dollar zusammen bekommen.

Share this post

No comments

Add yours